So kannst Du Dein persönliches Kraftfeld stärken
15. Juni 2020
Was ist Design Thinking?
12. Juli 2020

Sketchnote mit mir meine Reisplanung nach Edinburgh


Sketchnote mit mir meine Reiseplanung nach Edinburgh! Die Sommersaison beginnt und die Ferien fangen langsam an. Die Einschränkungen sind Gott sei Dank langsam etwas lockerer geworden, das heißt wir können auch wieder unterwegs sein. Wenn ich auf Reisen gehe, sketchnote ich sehr gerne meine Erlebnisse. Heute möchte ich Dir zwei Dinge tun: Dir ein paar Beispiele aus meinen eigenen Reisesketchnotes zeigen und gemeinsam mit Dir meine Reiseplanung nach Edinburgh zeichnen. 


So sehen die Sketchnotes meiner Reisen aus


Sketchnotes aus Australien

Lass uns starten mit dem von meinem Australien-Sabbatical 2018. Dort habe ich alle Einträge digital gesketchnoted. Ich hatte mir vorab auf Basis von Eva Lotta-Lamms Buch „Sketchnotes einer Weltreise“* ein Template überlegt, wo ich mir jeden Tag 5 Fragen beantwortet habe: 

  1. Das Beste, was heute passiert ist
  2. Etwas, das ich heute gelernt habe
  3. Jemand, den ich heute gesehen / mit dem ich gesprochen habe
  4. Etwas, das mich zum Lächeln gebracht hat
  5. Etwas über mich

Mein Buch „Sketchnotes aus Australien“ findest Du hier als EBook



Sketchnotes aus Marrakesch 

Meine Sketchnotes aus Marrakesch habe ich in einem sehr kleinen Notizbuch* gemacht, welches ich immer mit mir trage. Wie Du siehst sind die einzelnen Seiten eher keine Sketchnotes, es gibt jedoch dennoch eine schöne Erinnerung ab. 


Sketchnote mit mir meine Reiseplanung nach Edinbugh

Was brauchst Du alles?


Die Vorbereitung zur Sketchnote 

Bevor ich losgelegt habe, habe ich mir einige Sehenswürdigkeiten rausgesucht, die ich gern in Edinburgh sehen möchte. Von allem, was mich interessiert habe ich hier einen Screenshot gemacht, so dass ich beim Sketchnoten einfach darauf zurück greifen kann. 

Anschließend habe ich mit einen grundlegenden Aufbau überlegt. Oben in die Mitte kommt eine Überschrift mit dem Namen der Stadt. Auf der linken Seite möchte ich eine Karte von England und Schottland zeichnen. Oben rechts mächte ich die genaue Tagesplanung vornehmen. Unten rechts ist dann Platz für die Must Dos and Sees, die ich gerne in Edinburgh sehen möchte. 


00 1 Bleistift

HOL DIR JETZT DIE INKTOBER CHALLENGE


Die Überschrift zeichnen

Ich mag es sehr gerne, eine Art Serife zu schreiben. Wenn Du das nicht gleich aus dem Handgelenk kannst: Schreibe erst das Wort und umrande dann anschließend alles.

Wie Du bei mir siehst: das U geht bei mir ein bisschen über die Kante drüber. Das ist aber nicht schlimm, dass macht auch wieder das Handgemachte aus. 

Unter die Überschrift schreibe ich dann noch auf, wann ich hinfahre: vom 4. Bis 7. September (falls alles klappt). 

Abschließend kannst Du die Umrisse der Schriftart mit dem Fineliner nachziehen. 


Die Karte zeichnen

Vorab habe ich aus Google Maps einen Screenshot von der Karte von Edinburgh und Umgebung gemacht. Ich nutze ihn dazu, grob die Umrisse der Insel aufzuzeichnen. Das muss nicht ganz genau sein, es ist nur für die eigene Orientierung. 

Als erstes fange ich an, grob mit Bleistift eine Skizze zu machen, so dass man ungefähr die Umgebung hat und die umgrenzenden Länder erkennen kann. Dann werde ich nach und nach genauer. 

Anschließend zeichne ich Punkte für die Standorte von Edinburgh, London und Dublin. Dies dient der Orientierung auf der Karte. 

Was ich persönlich sehr schön finde, ist die Unvorhersehbarkeit solcher Arbeiten. Man fängt irgendwo an weiß nicht genau, was alles auf die Seite passen wird. Wie Du meiner Karte entnehmen kannst. Sind sowohl der englische als auch der irische Teil sind nicht mehr ganz auf dem Blatt. 

Anschließend kannst Du auch hier die Umrisse mit dem Fineliner nachzeichnen. Für die Schriftzüge von Edinburgh und Dublin mache ich dabei kleine Aussparungen. Somit kannst Du die Schrift besser lesen. Bei London ist dies nicht notwendig, denn das liegt eher inländisch. 


Anschließend kommen wir zur Planung des Wochenendes. 

Diese ist wie folgt und wird einfach oben rechts aufgeschrieben: 

  • Anreise ist am Freitag den 4.9. Ich schreibe hier auf, wann mein Flug geht. In diesem Fall komme ich gegen Mittag an. Aus Erfahrung weiß ich, dass ich danach noch ein bis zwei Stunden zur Unterkunft brauche. Je nachdem kann ich mir überlegen, welche Vorhaben an diesem Tag überhaupt noch möglich sind.
  • Der zweite Tag ist der Samstag, er ist komplett für Sightseeing reserviert. Die Details dazu kommen weiter unten bei den Must Sees. 
  • Am Sonntag haben wir uns schon eine Tour zu einem Loch gebucht, einem schönen Gewässer in der Nähe von Edinburgh. 
  • Am Montag ist die Abreise. Der Flug geht gegen Mittag und haben so einen entspannten Vormittag. 

Must See and Do

Für diesen Teil nutze ich die Screenshots, welche ich in der Vorbereitung heraus gesucht habe. 

  • Das Wichtigste, was sich tun möchte, ist ein Besuch in einem Pub um ein Bier zu trinken. Ich finde die Kultur der Pubs auf den Inseln einfach nur toll. Da gibt es häufig Livemusik, was ich in Deutschland ein wenig vermisse. 
  • Dann habe ich mit das Edinburgh Castle rausgesucht. Auf dem Bild sieht man einen Turm und ich nutze den als Basis für ein kleines Icon. 
  • Dann gibt es da noch ein Schiff, die sog. Britannia. Da ich nicht genau weiß, wie sie aussieht, zeichne ich einfach ein Symbol eines Segelschiffes. 
  • Als nächstes kommt der Carlton Hill. Auch hier sieht man auf dem Bild ein Monument, welches ich als Icon zeichne. 
  • Ich möchte auch super gern zu einer Comedy-Show in The Stand gehen. Als Stellvertreter zeichne ich ein lachendes Smiley.  
  • Dann gibt es da noch Haunted Touren, dort zeichne ich als Stellvertreter einfach einen kleinen Geist hin. 
  • Ein bisschen Shopping kann auch mal sein. Da gibt es dann eine kleine Einkaufstasche als Symbol. 
  • Schlussendlich schreibe ich noch das Whisky-Tasting mit auf. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es machen will – daher bekommt es ein Fragezeichne hinten dran. 

Die Must Sees umrande ich am Ende noch mit einem Symbol für ein Papier. Dadurch kann man es von der Tagesplanung weiter oben gut unterscheiden. 


Bleistift wegradieren

Dann heißt es: Wegradieren der Bleistiftspuren. Sei vorsichtig, dass die Linien nicht mehr zu nass sind. Es ist furchtbar, wenn durch den Radiergummi alles verwischt. Mir ist das schon mehrfach passiert, denn ich bin dabei oft sehr ungeduldig. Achte auch darauf, wirklich alles weg zu radieren. Ist einmal die Farbe drauf, ist das Bleistift nicht mehr weg zu bekommen. 


Die Farbe mit Aquarell ergänzen

Jetzt kommen wir zur Farbe. Ich nutze hier einen kleinen Aquarellkasten* und einen Wassertankpinsel*. Die kann man super mit auf Reisen nehmen denn sie sind schön klein. 

Als erstes färbe ich die Insel in grün. Dabei gehe zeichne ich zunächst mit viel Farbe die Umrandung und werde dann nach innen zur Insel immer wässriger. Das macht einen schönen Effekt. Auch hier lasse ich wieder den Schriftzug der Städte frei, dann ist es besser lesbar. 

Mit der Zeit sieht man dann, wie es richtig plastisch wird, da man mit Aquarell nicht so gleichförmig arbeiten kann. Dadurch sieht es so aus, als hätte die Insel einige Erhöhungen und Vertiefungen. Das ist nicht geographisch korrekt, macht aber die Sketchnote spannender. 

Zwischendrin wische ich die grüne Farbe an meinem Papiertuch ab. Nun geht es mit einem tollen leuchtenden Blau ans Meer. Das System ist das gleiche. Achte hier besonders darauf, dass das Grün vorab trocken ist – sonst vermischen sich beide Farben. 

Beim Blau spare ich nur den Schriftzug der Überschrift, die Planung und die Must Dos aus. Bei der Tagesplanung lasse ich das blau hin zur Schrift immer heller werden. 


Abschließend gibt es noch einige kleine Nacharbeiten

  • Die Überschrift in Rot ausmalen. 
  • Mit wenig schwarzer Farbe graue Schatten um die Icons der Must Sees zeichnen. 
  • Die Überschrift noch einmal mit Fineliner nachziehen und schwarze schatten ergänzen. Hierbei kann man gut überdecken, wenn man bei der Überschrift mit dem Rot etwas über die Linien gekommen ist.

Und nun Du:  Wie sieht Deine Reiseplanung aus? Verlinke mich gern auf Instagram wenn Du Deine Reiseplanung gemacht hast. 


Kennst Du eigentlich schon meine Vorlage für das Reisetagebuch für Kinder?

Schau mal hier vorbei, da kannst Du Dir für Deine Kinder ein eigenes Reisetagebuch zusammenstellen. 


* Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.