Was ist ein Open Space
Wie Du einen Open Space bzw. ein Barcamp organisierst
11. November 2017
Rahmen und Banner
Wie Du Rahmen und Container als Grundlage für Sketchnotes nutzt
2. Februar 2018

Wie Du das neue Jahr 2018 zu einem Erfolg führst

Wie geht die Jahresplanung
 
 

Heute möchte ich Dich dazu inspirieren, das neue Jahr 2018 zu einem Erfolg zu machen. Das Mittel zum Zweck ist dabei für mich immer eine Jahresplanung, die ich auch schon für 2017 gemacht habe.

Wie genau gehe ich bei der Planung meiner Ziele vor?

Wie geht die Jahresplanung

Der erste Schritt ist für mich dabei der Rückblick. Also schau Dir an, was Du alles in 2017 erreicht hast. Welche Erfolge hattest Du? Schreib sie Dir auf – denn erst dann begreifst Du es richtig.

Der zweite Schritt ist dann natürlich die Planung – was willst Du in 2018 alles erreichen? Auch hier solltest Du Dir Notizen (oder besser noch – Sketchnotes) machen.

Und Schritt drei ist dann, eine genauere Planung zu machen. Denn wenn Du Dir Ziele für ein ganzes Jahr vornimmst, kann das schon ein riesiger Berg sein. Indem Du Dir aufschreibst, was Du im ersten Quartal und was im nächsten machst – dann kann Dir das helfen mit Deinen Zielen ruhiger umzugehen.

Nun möchte ich Dir zeigen, wie so ein Jahresrückblick für mich bzw. für meinen Blog meisterbar aussieht.

Jahresrückblich 2017Hier also meine Erfolge:

Meinen Blog und diese Videos habe ich erst im Dezember 2016 gestartet. Als es los ging, hatte ich nur ganz wenige Funktionen auf meiner Webseite. Über das Jahr verstreut habe ich immer mal wieder Anpassungen vorgenommen. Mittlerweile bin ich schon recht zufrieden mit dem Ergebnis.

Insgesamt bin ich sehr stolz auf meine Beiträge – seit meinem Start habe ich 23 Videos auf YouTube und 128 Bilder auf Instagram gepostet. Hierbei schaue ich erst einmal nur auf mich, nicht auf die Anzahl meiner Follower. Denn ich kann nur meine eigene Arbeit beeinflussen – nicht aber, ob jemand diese Arbeit gut findet.

Weiterhin habe ich mich dieses Jahr wieder intensiv um meine Weiterbildung und ums Üben gekümmert. So habe ich an vielen Konferenzen teilgenommen und auch ein tolles Graphic Recoding Seminar besucht. Das bietet mir eine gute Basis für meine weitere Entwicklung.

Worauf ich besonders stolz bin sind meine Workshops. Denn auch in meiner normalen Arbeit gab es immer mehr Interesse an meinen visuellen Fähigkeiten – so dass ich schon ein paar Workshops zu Visualisierungen und Sketchnotes halten durfte.

Ein weiterer meiner Erfolge ist, dass ich ein Nebengewerbe angemeldet habe. Das war für mich eine kleine Hürde – mich mit all den organisatorischen und steuerlichen Themen auseinander zu setzen. Nun bin ich dabei auf einem guten Weg.

Und damit komme ich auch zu meinem Fazit für 2017: Ich war dieses Jahr sehr kreativ und auch produktiv. Und es hat mir dabei viel Spaß gemacht.

Basierend auf diesem Jahresrückblick habe ich eine Planung für 2018 gemacht.

Jahresplanung 2018Hier, was ich mir vorgenommen habe:

Ich reise in den ersten 3 Monaten des Jahres nach Australien. Ich möchte in dieser Zeit etwas abschalten und auch Reiseskizzen machen. Die Anregung dazu habe ich von Eva Lotta Lamm bekommen – sie hat auf ihrer Weltreise Reiseszkizzen gemacht und mittlerweile sogar ein Buch dazu raus gebracht (Sketchnotes einer Weltreise*).

Weiterhin möchte ich dieses Jahr eine eMailserie erstellen. Diese soll Dir die Möglichkeit geben, einige Tipps und Tricks und ein paar Übungsanleitungen zu bekommen.

Ich möchte auch ein kleines eBook herausbringen, das Dir als Starterkit dient um mit Sketchnotes zu beginnen.

Meine vielleicht größte Herausforderung für 2018 wird es sein, einen eigenen Online Kurz zu entwickeln. Ich möchte Dir damit die Möglichkeit geben, über meine kostenlosen Videos hinaus weiteres zu lernen – und dass ganz ort- und zeitunabhängig. Wenn Du also Interesse hast – schreib mir gern!

Wie ich Dir beim Jahresrückblick schon erzählt habe, habe ich in 2017 erste Workshops durchgeführt. Auch in 2018 möchte ich noch weitere Workshops leiten.

Und auch in 2018 gilt für mich: Ich möchte weiter viel kreativ arbeiten und dabei Spaß haben!

Planung zum MitnehmenSo – nun stehen also meine Ziele. Damit ich nicht von allen meinen Vorhaben überrannt werde, habe ich mir für jedes Ziel überlegt, in welchem Quartal ich es angehen möchte. So kann ich mich besser auf jedes einzelne Ziel konzentrieren und weiß, dass ich die anderen erst später starten muss.

Und damit ich meine Vorhaben auch immer dabei habe, habe ich diese in ein kleines Notizbuch von Leuchtturm* aufgenommen.

 

 

 

Ich hoffe, ich konnte Dich nun ein wenig inspirieren, Dir Deine eigene Jahresplanung zu sketchnoten. Viel Spaß dabei. Habe einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

*Affiliate Link

4 Comments

  1. Hans-Peter sagt:

    Sehr ordentliche Arbeit, wunderbar strukturiert, ganz toll in Bilder umgesetzt. Weiterhin riesigen Erfolg.
    Eine wunderbare Zeit in Australien.

  2. Juna Lee sagt:

    Eine tolle Anregung. Vielen Dank. Ich habe mir für dieses Jahr auch (wieder) viel vorgenommen, was ich endlich angehen oder erreichen möchte und werde mir gleich mal ein Notizbuch für die einzelnen Etappen anlegen. Ich wünsche dir eine schöne Zeit in Australien.

    LG
    Juna Lee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.