World Cafe
Den Austausch und Diskussionen mit einem World Café anregen
21. März 2017
Schriftarten sind mindestens genauso wichtig wie graphische Elemente
23. April 2017

Wie Du Deine Ziele erreichst obwohl schon die ersten 3 Monate des Jahres rum sind

Ziele und Wunder

Ziele und Wunder

Vor 3 Monaten war Neujahr. Kurz vorher hatte ich meinen Blog gestartet und das Jahr lag frisch vor mir. Zeit, mir selbst jede Menge Ziele zu setzen. Und wie das dann mit Neujahresvorsätzen so ist – ich hoffe irgendwie immer, dass ich diese wie durch ein Wunder bis Ende des Jahres erreicht habe. Ich weiß nicht wie es Dir geht – aber mir ist es schon oft passiert, dass ich zum nächsten 1.1. auf meine Ziele gestarrt habe und diese sich eben nicht erfüllt haben.


Also mache ich es in diesem Jahr anders – ich gehe mit kleinen Schritten voran.

Im ersten Moment erscheint es dann so, als würde jeder kleine Schritt nicht viel bewirken. Aber diese kleinen Schritte summieren sich auf – und am Ende sind wir unseren Zielen viel näher. Also – schau Dir meine Schrittplanung an und lass Dich inspirieren, ebenfalls los zu gehen.


Ich starte mit einem Rückblick auf das erste Quartal. Und plane dann kleine Schritte, um ans Ziel zu kommen.


1) Mehr Funktionen 

Ich gestehe, dass ich mich hier bisher nicht mit Ruhm bekleckert habe. Seit meinem Launch ist außer weiteren Beiträgen leider nichts hinzu gekommen – aber das möchte ich in diesem Quartal ändern. Der erste kleine Schritt wird darin bestehen, eine weitere Seite mit meinen Resources aufzubauen. Also mit Büchern und anderen Dingen, die ich spannend oder hilfreich finde.


2) Regelmäßiger Input

Bisher habe ich 15 Artikel und Videos erstellt und 44 Mal etwas auf Instagram gepostet. Ich möchte zukünftig alle zwei Wochen einen Artikel bzw. ein Video posten, aktiver bei Instagram sein und meinen langweiligen Newsletter überarbeiten.


00 1 Bleistift

HOL DIR JETZT DIE INKTOBER CHALLENGE



3) Besser Werden

Durch meinen bisherigen Input habe ich viel gelernt – zum Beispiel, dass die Qualität meiner Fotos noch besser werden muss. Ich habe auch einige Texte geschrieben und Videos gedreht. Dadurch konnte ich gute erste Erfahrungen sammeln. Besser werden kann ich nur durch üben – daher gibt es hier keine separaten Schritte, denn das wird im Punkt 5 behandelt 🙂


4) Bekannter werden

Um bekannter zu werden wollte ich mich mehr mit SEO (Search Engine Optimization) beschäftigen. Der erste Schritt bestand darin, ein Plugin zu installieren welches mich auf meiner Webseite bei jedem Beitrag unterstützt meine Reichweite zu verbessern. Mein nächster Schritt besteht darin, ein Buch zu suchen, welches sich mit dem Thema SEO beschäftigt und durch das ich mir Wissen aneignen kann. Wenn Du Tipps hast – lass es mich wissen!


5) Üben, Üben, Üben

Beim Üben helfen mir die Erstellung meiner Videos, eine wöchentliche Instagram-Challenge und Workshops in denen ich mich bemühe, Visualisierungen einzusetzen. Hier will ich einfach so weitermachen wie bisher, oder vielleicht sogar ein wenig mehr. Als kleine Investition in mich selbst habe ich mir für Juni ein Graphic Recording Seminar gebucht. Und ich möchte noch mehr Videos drehen.


6) Anderen helfen

Bei diesem Ziel ist am schwierigsten einzuschätzen, ob ich weiter gekommen bin. Offline konnte ich bereits ein wenig mein Wissen weitergeben – aber ob es auch Online jemandem hilft kann ich nicht beantworten. Daher möchte ich Offline in noch mehr Workshops aktiv Visualisierungen einbringen – entweder als Teilnehmer oder vielleicht sogar als mini Schulung. Und Online? Das ist schwer – gib mir gern Feedback, ob und wie ich Dir helfen kann 🙂


Und nun Du!

Kram Deine Neujahresvorsätze wieder aus der Schublade und überleg Dir, welche kleinen Schritte Du unternehmen kannst um sie zu erreichen. Wenn Du Sketchnotes lernen willst, hilft es schon jeden Tag eine einzige Figur zu zeichnen.


Ziele 2017 Q1
Ziele 2017 Q1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.